Gesichtsmasken für den neuen Alltag

Gesichtsmasken prägen unseren neuen Alltag. Sie sind Teil der vielerorts geforderten Hygiene-Maßnahmen, um die Ausbreitung des Corona Virus SARS-CoV-2 zu minimieren, sich selbst und andere zu schützen. Wir von Viva la Mama produzieren nun auch Gesichtsmasken für Erwachsene und Kinder. Mit Herz-Logo. Mit Liebe genäht, aus Respekt getragen.

Alltagsmasken aus Baumwolle und mit Nasenbügel

Babytragen mit Maske im Alltag
Gesichtsmaske aus Baumwolle und mit Nasenbügel

Unsere Gesichtsmasken sind waschbar und können somit wiederverwendet werden. Deswegen haben wir uns für Baumwolle mit einem kleinen Elasthan-Anteil entschieden. Auch die Bindebänder sind aus Baumwolle genäht. Baumwolle verträgt Waschtemperaturen bis zu 95 % und ist bestens als Maskenmaterial geeignet.

Da wir Brillenträgerinnen sind, war es uns wichtig, das Beschlagen der Brillengläser beim Tragen der Alltagsmaske zu minimieren. Mit einem Nasenbügel kann die Maske ganz individuell an das Gesicht angepasst werden. Wir haben lange recherchiert, um die optimalen Nasenbügel zu finden, damit wir euch eine alltagstaugliche Lösung anbieten können.

Die Bindebänder haben eine Länge von jeweils 28 cm und sind daher ausreichend lang, damit sie individuell entweder hinter den Ohren oder am Hinterkopf gebunden werden können. Eine befreundete Krankenschwester hat unsere Masken-Prototypen ausprobiert und fand, dass sie auch nach längerem Tragen weich und angenehm sind.

Kindermasken

Als Mamas von jeweils drei Kindern war uns klar, dass auch unsere Kinder zum Einkaufen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie teilweise auch in der Schule einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Grund genug, daher die Produktion auf Kindermasken auszuweiten. Eltern, die eine Gesichtsmaske für ihre Kinder benötigen, können diese gleich bei uns mitbestellen.

Wir haben Masken mit und ohne Nasenbügel für Kinder genäht. Entscheidet selbst, mit welcher Variante euer Kind am besten klar kommt. Ansonsten sind die Kindermasken wie die für Erwachsene waschbar, doppellagig und mit Bindebändern zur indivduellen Anpassung an den Kopf oder hinter den Ohren.

Produktion

Alltagsmasken von Viva-la-Mama - Flatlay auf Schreibtisch mit Tulpen und Computer-Bildschirm
Prototypen der Gesichtsmasken aus der Näherei

Unsere Näherei befindet sich in Bydgoszcz, einer hübschen Stadt in Polen. Unsere Geschäftsbeziehung besteht seit vielen Jahren. Mehrmals im Jahr fahren wir selbst dorthin, um neue Designs zu besprechen, Stoffe auszusuchen und mit den Näherinnen und Schneidern zu sprechen.

Als sich der Bedarf an Alltagsmasken abzeichnete, sind wir aktiv geworden und haben die Zusatzproduktion von Masken begonnen. Dafür verwenden wir Reststoffe aus unseren Kollektionen und verarbeiten Stoffe, die uns nach Messen zwar zur Ansicht zugesandt wurden, jedoch nicht mehr lieferbar sind. So arbeiten wir nachhaltig und verschwenden keine Ressourcen.

Da auch in Polen strikte Hygiene- und Abstandsregelungen herrschen, musste die Produktion etwas umgestellt werden. Wann immer eine Mutti die Betreuung ihrer Kinder anders regeln konnte, fuhr sie in die Näherei, um an Masken, Kleidern und Tragejacken zu arbeiten. So konnten die Abstände zu den Nähmaschinen eingehalten werden. Flächen werden regelmäßig desinfiziert und beim Verpacken wird auf besondere Sauberkeit geachtet.

Was du beim Waschen unserer Gesichtsmasken beachten solltest

Gesichtsmasken sollten nach jedem Tragen gereinigt werden. Es gibt unterschiedliche Meinungen und Auffassungen im Internet darüber. Fakt ist, dass das Virus bei Temperaturen ab mindestens 60 °C und darüber abgetötet wird.

Unsere Gesichtsmasken sind aus Baumwolle und halten daher höhere Waschtemperaturen in der Waschmaschine aus. Katja hat auch die Methode ausprobiert und die Maske für zehn Minuten in kochendes Wasser gelegt. Nach dem Trocknen heiß mit dem Dampfbügeleisen bügeln.

Da in die Masken ein Nasenbügel eingearbeitet ist, dürfen unsere Masken niemals in einer Mikrowelle gelegt werden. Wir raten davon dringend ab. Wenn das Waschen mal nicht möglich ist, legt die Masken in die Sonne und bügelt sie heiß mit Dampf.

Fotoshooting

Ein Fotoshooting in Zeiten von Corona zu organisieren, war nicht so einfach. Und es regnete an dem Tag. Zum Glück konnten wir unser Bürozimmer in Leipzig nutzen. Es lässt sich gut lüften, ist hell und geräumig. Wir haben natürlich Masken getragen und Desinfektionsmittel haben wir auch wieder ergattern können.

An einem sonnigeren Tag konnten wir uns noch einmal draußen im Park treffen und die Masken im Alltag und mit Tragejacke fotografieren. Denn wenn schon Maske tragen, dann soll es wenigstens eine schöne Maske sein, oder?

Bonus: erhalte eine freie Gesichtsmaske mit deiner Bestellung

Gesichtsmaske mit Herz Logo von Viva-la-Mama - Flatlay mit Tulpen
Beispiel einer Gesichtsmaske von Viva la Mama

Wir legen jeder Bestellung ab 100 € eine freie Gesichtsmaske im Wert von 12 € bei. Wir richten natürlich weiterhin unser Hauptaugenmerk auf die Entwicklung und Produktion von schicken Tragenjacken und praktischer Umstands– und Stillmode. Ein freie Alltagsmaske ist ein Bonus von uns. Mit Liebe genäht, aus Respekt getragen.

Gesund bleiben

Ihr lieben Eltern da draußen, wir wissen aus eigener Erfahrung, was ihr alle gerade jeden Tag stemmt. Wir wünschen euch die Kraft und Geduld, den neuen Alltag mit euren Kindern zu meistern. Bleibt gesund und optimistisch.

Eure Gunda und Katja und das gesamte Viva la Mama Team